Beschreibung

Das Stiftungsweingut Vereinigte Hospitien liegt im Herzen von Trier, der ältesten deutschen Stadt, ehemaligen Römischen Kaiserresidenz und Mittelpunkt des Moselweins. Die Figur des heiligen Jakobus, die als Skulptur nicht nur die Einfahrt zu unserem Weingut, sondern auch unsere Etiketten schmückt, ist unser Markenzeichen.

Sie nimmt Bezug auf das St.-Jakobs-Hospital, wo Pilger im Mittelalter auf  dem Weg nach Santiago de Compostela eine Herberge fanden. Später bot das Hospital Armen und Kranken eine Zuflucht. Seit unserer Gründung im Jahr 1804 durch Napoleon Bonaparte, ist das Weingut Teil einer Stiftung mit sozialem Auftrag. In dieser Stiftung, die auch das St. Jacobshospital einschloss, sind heute verschiedene soziale Einrichtungen gebündelt, deren Schwerpunkt auf der Alten- und Krankenpflege liegt und die sich auch heute noch teilweise aus der Erträgen des Weingutes finanziert. Unsere Weinberge mit einer Gesamtfläche von etwa 25 Hektar befinden sich an der Saar und der Mosel und sind überwiegend Steillagen. Sie zu bearbeiten und zu erhalten ist extrem aufwändig. Dafür liefern diese einzigartigen Lagen aber Weine von großer Individualität und außergewöhnlicher Qualität. Sie stammen teilweise aus den Liegenschaften aufgelassener Trierer Klöster, die wir im Zuge unserer Stiftungsgründung erhielten.

Der Riesling wird bei uns bereits seit 1464 kultiviert. Sein Anbau wurde in einem der Rechnungsbücher des St. Jacobs Hospital verzeichnet.

Auch auf andere Weise sind wir untrennbar mit dem Anbau von Wein, der sich an der Mosel bis zu den Römern zurückverfolgen lässt, und im speziellen mit dem Anbau von Riesling verbunden. Aus dem Jahr 1464 stammt der älteste urkundliche Nachweis des Rieslinganbaus an der Mosel. Verzeichnet wurde er in einem der Rechnungsbücher des St. Jacobs Hospital. Riesling ist auch heute noch für uns die wichtigste Rebsorte in unserem Portfolio - trotz wachsender Beliebtheit der roten und weißen Burgundersorten, die wir ebenfalls ausbauen.

Darüber hinaus dürfen wir uns glücklich schätzen, Deutschlands ältesten Weinkeller zu besitzen, dessen Ursprünge sich in die Zeit des römischen Trier um 330 n. Chr. zurückverfolgen lassen. Seit 2010 darf sich unser Weinkeller darüberhinaus mit dem vom deutschen Weininstitut DWI vergeben Titel " Höhepunkt der Weinkultur" schmücken.
Als Gründungsmitglieder des VDP und der Europäischen Stiftungsweingüter sehen wir uns heute als Verwalter eines kulturhistorischen Erbes, welches wir mit zeitgemäßen Grundsätzen pflegen. Die Weinfachpresse bestätigt uns immer wieder den Rang als eines der führenden Weingüter der Mosel.

Region / Gebiet
Ort

Krahnenufer 19, 54290 Trier, Deutschland

Informationen
  • Inhaber: Stiftung des öffentlichen Rechts / Betriebsleiter: Joachim Arns
  • Kellermeister: Klaus Schneider
  • Produzierte Flaschen: 150000
  • Rebfläche: 26 ha