Beschreibung

Die Lauffener Weingärtner sind eine vielfach prämierte Württembergische Genossenschaft mit rund 1.200 Mitgliedern, die eine Rebfläche von ca. 880 ha bewirtschaften, davon 120 ha terrassierte Steillage.

Dank des großen Engagements unserer Winzer und dem Ehrgeiz, hervorragende Trauben zu ernten, gelingt es uns, nicht nur qualitativ hochwertige Weine zu produzieren, sondern mit der intensiven Arbeit in den Weinbergen und vor allem in den Steillagen auch unsere einzigartige Kulturlandschaft im Lauffener Neckartal zu erhalten.

Das Land um Lauffen am Neckar gilt seit jeher als fruchtbar und wird landwirtschaftlich vielseitig genutzt. Auf den nährstoffreichen Schwemmlandböden des Neckars wachsen zahlreiche Feldfrüchte, wie Kartoffeln und Getreide, aber auch Obst und Beeren. Das freundliche warme Klima ermöglichen zudem den Weinbau, der bis auf die Zeit der Römer zurückzuführen ist. Der Wein hat wie kein anderes Element die Kulturlandschaft von Lauffen am Neckar, vor allem in den terrassierten Steillagen des Neckars, geprägt.

Diese herausgehobene Bedeutung des Weines für Lauffen sollte durch ein Symbol unverkennbar festgehalten werden. Somit entstand im Jahre 1980 auf Initiative von Herrn Maile, dem heutigen Ehrenmitglied des Vorsandes der Lauffener Weingärtner eG, der Auftrag an Herrn Professor Prudi von der Kunstakademie Stuttgart, Lauffen mit Kunst, Wein und Wissenschaft symbolisch zu vereinen.

Zwei Jahre später wurde den Lauffener Weingärtnern eine Vorlage für ein Schmiedekunstwerk überreicht, welches, in Anlehnung an die Exodus-Geschichte des jüdischen Volkes im Alten Testament, die Traubenträger Josua & Kaleb darstellt. Sie wurden im Auftrag des Herrn durch Moses zusammen mit zehn anderen Spähern in die Wüste ausgesandt, um das Land zu finden, in dem „Milch und Honig“ fließt. Als Beweis sollten die Späher Früchte mitbringen. Josua & Kaleb trugen als Zeichen der Fruchtbarkeit des gelobten Landes gemeinsam auf einem Ast eine riesige Traube, die zu groß war, um alleine getragen zu werden.

Die Wiedererkennung in diesem Symbol war eindeutig: Lauffen als fruchtbares Land und die Traubenträger Josua & Kaleb als Stellvertreter der Gemeinschaft der Lauffener Weingärtner. Kurz darauf wurde das Kunstwerk von dem Kunstschmied Allmendinger in Vaihingen/Enz geschmiedet und hat bis heute seinen Platz inmitten der Lauffener Weinberge, wo es als Wetterfahne die Richtung des Windes angibt.

Region / Gebiet
Ort

Im Brühl 48, Lauffen am Neckar, Deutschland

Video
Informationen
  • Kellermeister: Michael Böhm
  • Rebfläche: 880 ha