Beschreibung

UNSER WEINGUT GIBT UNS DIE TRADITION, UNSERE JUGEND DIE IDEEN.

Seit 1898 besteht das Weingut Dr. Koehler in Bechtheim. Wir — die junge Winzerfamilie Dreissigacker — haben es 2006 übernommen. Christian Dreissigacker verändert, wo er es für nötig hält und belässt, wo es richtig ist. Immer zum Besten unserer Weine. Im weitläufigen Park steht das wilhelminische Gutshaus. Tief unter der Erde im alten Gewölbekeller entwickeln sich die Weine. Auf 19 ha Weinbergen mit gesunden Böden bekommen unsere Trauben viel Sonne für eine natürliche Reife.

FUENF ZIFFERN, EIN WEIN.

Keine Schnörkel. Keine kitschige Weingutromantik. Dank des überwiegend sortenreinen Ausbaus prangt auf jedem Etikett die Nummer der Rebparzelle aus der die jeweiligen Trauben stammen. Klares Namenskonzept also: Fünf Ziffern, ein Wein. Kompromisslos, reinsortig, plakativ. Genauso wie die Machart der Weine des rheinhessischen Winzers Christian Dreissigacker.

DIE QUALITÄT DES WEINS BEGINNT IM WEINBERG.

Deshalb haben wir auf ökologischen Weinbau umgestellt und düngen unsere vielschichtigen Böden mit Pferdemist. Beim Pflanzenschutz verwenden wir ausschließlich biologische Präparate.

Den Humushaushalt im Boden unterstützen wir zusätzlich durch Einsaat von Begrünung. So bieten wir unseren Böden und Rebstöcken eine gesunde Grundlage für eine lange und ausgeglichene Reife unserer Trauben. Dies spiegelt sich in unseren Weinen wider und Sie können das Ergebnis schmecken.

SO WENIG WIE MÖGLICH, SO VIEL WIE NÖTIG.

Im Keller geben wir dem Wein, was er braucht: viel Zeit und Ruhe zum Reifen. Nach schonender Verarbeitung des Lesegutes kommt der Traubenmost ins Fass und entwickelt während der Gärung seinen unverwechselbaren Geschmack. Mit der Füllung warten wir so lange wie möglich, denn je länger der Wein auf der Feinhefe liegt, desto harmonischer und lagerfähiger wird er. So erzielen wir Weine mit sortentypischem Charakter. Weine, die Spaß machen.

Ort

Pfandturmstraße 16, 67595 Bechtheim, Deutschland

Video
Informationen
  • Inhaber: Christian Dreissigacker
  • Gründungsjahr: 1898
  • Rebfläche: 19 ha